Toniebox holt den Red Dot Award

Veröffentlicht am von Sarah Miranda in Toniegeflüster

Toniebox holt den Red Dot Award
reddot award 2016

Nach circa drei Wochen (einer gefühlten Ewigkeit) dürfen wir es euch nun endlich, endlich verraten! Die Toniebox wurde mit dem Red Dot Award: Best of the Best ausgezeichnet! Wir sind stolz wie Oskar und können es gar nicht abwarten, den Preis entgegenzunehmen. Aber jetzt erzählen wir euch erstmal die ganze Geschichte.

Angefangen hat alles im letzten Jahr, als die Entscheidung fiel, die Toniebox für den Red Dot einzureichen. Im gesamten Entwicklungsprozess hat eins immer eine Rolle gespielt: das Design. Schon als Patric 2013 mit der Idee loszog war er sich sicher: die Toniebox sollte natürlich innerlich, aber auch äußerlich überzeugen. Es sollte ein Würfel werden, der nicht nur kinderleicht zu bedienen, sondern auch schön anzusehen ist und gerne mal im Wohnzimmer stehen bleiben kann.

Stoffmuster für die Toniebox
Stoffmuster für die Toniebox

Im letzten Blogpost habt ihr ja bereits gesehen, dass das erste Muster gar nicht allzu weit entfernt ist vom aktuellen Design. Doch dahinter stehen viele, viele Entscheidungen, die wir im Laufe der letzten Wochen und Monate treffen mussten: von der passenden Farbe der Ohren über das richtige Garn bis hin zum geeigneten Stoff oder den Härtegrad der Polsterung.

Mit jeder Entscheidung, die getroffen wurde und jedem Muster, dass wir daraufhin in Händen hielten, verliebten wir uns ein bisschen mehr in die Toniebox. Als Essenerin ließ ich es mir natürlich nicht nehmen, unser Muster persönlich beim Red Dot vorbeizubringen. Und somit stand ich Mitte Februar mit zwei Tonieboxen in der Hand vor dieser Tür in einem Gewerbegebiet irgendwo zwischen Mülheim an der Ruhr und Essen.

Unser Weg zum Red Dot Award
Unser Weg zum Red Dot Award

Danach war erst einmal warten und hoffen angesagt. Anfang März war es dann soweit - die Email flatterte in unseren Posteingang: Congratulations! "(...) mit großer Freude teile ich Ihnen heute mit, dass Sie zu den Siegern des Red Dot Award: Product Design 2016 gehören."

Ihr könnt euch vorstellen, wie riesengroß unsere Freude war und ist! Wir fühlen uns geehrt und bekräftigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Die Auszeichnung mit dem Red Dot: Best of the Best setzt dem ganzen natürlich noch die Krone auf - denn diese Auszeichnung erhalten nur 1,5% aller eingereichten Produkte.

Mit 41 Design-Experten aus der ganzen Welt trat dieses Jahr die größte Red Dot-Jury aller Zeiten an, um in Essen die besten der 5.214 eingereichtenProdukte des Jahres auszuwählen. Mein persönliches Highlight: darunter war sogar Designer Jimmy Choo (viele Leserinnen werden wissen, wovon ich spreche). Bewertet wurden unter anderem Innovationsgrad, Funktionalität und ökologische Verträglichkeit. Umso größer unsere Begeisterung und unser Stolz, dass auch diese weltweit anerkannten Designer die Toniebox für ein ausgezeichnetes Produkt halten.

Und so werden wir also im Juli auf der Bühne des Essener Aalto-Theaters stehen und unseren Preis entgegennehmen. Ab dann wird die Toniebox auch im Red Dot Design Museum in Essen ausgestellt sein.


Über den Autor Sarah Miranda

Sarah Miranda

Seit Oktober 2015 dabei und fester Teil des Marketing Teams. Sie ist mit Bibi Blocksberg und Benjamin Blümchen aufgewachsen und kann inzwischen "Die Geschichte, vom Löwen, der nicht schreiben konnte" sowie sämtliche Titelmelodien der Tonies auswendig.

1 Kommentare

Marius

Hallo liebes Tonie team. Bitte entwerft doch sehr limitierte tonies oder Aufbewahrungs Taschen! Das wäre sehr cool und so einer wie ich sucht genau sowas denn ich habe die schwarze unter mein Bett Box und den gelben tonie die sind zum sammeln da und mein Sohn hat noch eine grüne Box bekommen LG Marius

Eva Richter

Eva Richter

Lieber Marius,

es gibt immer mal wieder Produkte, die nur in begrenzter Stückzahl verfügbar sind, mit denen du deine Sammelleidenschaft super fortsetzen kannst :)

Liebe Grüße von den Tonies!

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt!


Cookies

Wir nutzen Cookies, wollen dir aber nicht auf den Keks gehen
Wir bieten ein digitales Produkt an und möchten die Qualität unseres Webservices stetig verbessern. Dabei leisten Cookies nun einmal einen wichtigen Beitrag. Ok? Hier findest du alle Infos und welche Möglichkeiten der Anpassung du hast.