Danke für soviel Kreativität!

Danke für soviel Kreativität!

Wahnsinn, wie viele tolle Geschichten ihr eingesendet habt!

Wir ziehen wirklich den Hut vor euch: Über dreitausend Geschichten habt ihr eingesendet und wir haben alle begeistert gelesen. Gemeinsam bilden sie einen echten Schatz an fantastischen Ideen, einmaligen Figuren und traumhaften Abenteuern. Natürlich kam es uns furchtbar grausam vor unter all jenen nun einzelne Gewinner zu ermitteln – aber so sind nunmal die Regeln. So erhielt unsere Hauptgewinnerin ein Starterset Türkis und fünfzig weitere dürfen nun einen Kreativ-Tonie Türkis beherbergen.

Ein Glückwunsch an die Gewinner und ein riesengroßes Dankeschön an alle Teilnehmer! Hier einige unserer vielen Lieblingsgeschichten.

Gewinnerin der Sonder-Edition Starterset Türkis

Auf einer großen Insel, ganz tief im Meer,
lebt ein Kreativ-Tonie und der liebt das Abenteuer sehr.
Früh am Morgen, man sieht gerade die Sonne aufgehen,
kann man ihn schon am Fenster seines Baumhauses sehen.
Er lauscht dem schönen Meeresrauschen,
und möchte diesen Platz mit keinem anderen tauschen.
Doch was erblicken da seine neugierigen Augen,
er kann es selbst fast kaum glauben!
Ein Schiff, bestimmt für 50 Mann,
legt gerade an seiner Insel an
"Ist es Freund oder Feind, was kommt da auf mich zu?
Gibt es ein neues Abenteuer, das wäre ja der Clou!"

Schnellen Schrittes macht er sich auf den Weg,
durch ein paar Büsche und schon sieht er den Steg.
Verdeckt bleibt er stehen und überlegt sich sodann,
ob er sich der Mannschaft wohl zeigen kann?
Doch was ist das, die sehen ja alle aus wie ich,
da gibt es ja 50 mal mich!!!
Er geht zu Ihnen und stellt sich vor,
und alle sind plötzlich ganz Ohr.
Wir sehen zwar gleich aus, na klar,
doch jeder hat eine andere Geschichte, wie wunderbar!!!!

(eingesendet von Diana R.)

Gewinner eines Kreativ-Tonie Türkis

Ein heißer Tag und unser Kreativ-Tonie suchte eine Abkühlung. Aber wo gab es die in dieser Stadt? Plötzlich bemerkte er ein bizarres, blaues Ungetüm, das ein türkisfarbenes Auto verschluckte. Türkis, seine Lieblingsfarbe! Er beschloss, das Auto zu retten und näherte sich vorsichtig dem Monster. Gleichmäßige Geräusche drangen an seine Ohren, die ihn irgendwie an Meeresrauschen erinnerten. Was mochte das sein? Kreativ-Tonie nahm all seinen Mut zusammen, ballte seine Fäuste, bereit mit dem Ungetüm zu kämpfen, und sprang mit einem mächtigen Satz um die Ecke, riss die Türen auf. Nun blickte er in den dunklen Schlund des Monsters. Flutsch - wurde er von einem Schwall Wasser getroffen und bekam gleich danach noch eine Schaumpackung obendrauf! Aber damit nicht genug, das Monster schlabberte ihn noch mit hunderten feiner Tentakel ab und pustete mit voller Wucht. Kreativ-Tonie landete hart auf seinem Po und bemerkte nun, in welches Abenteuer er geraten war: das Ungetüm hieß Autowaschanlage!

(eingesendet von Andreas W.)

Gewinnerin eines Kreativ-Tonie Türkis

Es war an einem heißen Sommertag am Meer vor Cuxhaven, als die kleine Piratin Ylva, auch bekannt als Schrecken der Meere, Bezwingerin von Eiscremebergen, Erklimmerin von Kekstürmen und Bändigerin von Gummibärchenhorden, am Strand entlangspazierte und nach einem neuen aufregenden Abenteuer Ausschau hielt. Ihr 1. Maat, Kater Higgins der Geringelte, begleitete sie. Plötzlich wurde die Aufmerksamkeit der kleinen Piratin auf einen im Wasser treibenden Algenteppich gelenkt. Dort hatte etwas gefunkelt! Schnell half Maat Higgins Piratin Ylva in ihre Schwimmflügel und schon stürzte sie sich furchtlos in die Fluten! Und tatsächlich, in dem Gewirr aus glitschigen grünen Algen hatte sich ein türkis-blauer Würfel verfangen, der geheimnisvoll funkelte. In dem Würfel lebte ein türkis-blauer Kreativ-Tonie mit rotem Haar, der alle Geschichten dieser Welt kannte! Zusammen setzten sie sich in die untergehende Abendsonne, und das sanfte Meeresrauschen untermalte die Stimme des Geschichtenerzählers…

(eingesendet von Annkatrin)

Gewinner eines Kreativ-Tonie Türkis

Es war einmal ein Pinguin namens Anton. Doch seine Freunde nannten ihn nur Kreativ-Tonie, aus gutem Grund: Tonie hatte immer die verrücktesten Ideen. Einmal baute er einen Gleitschirm, um als erster Pinguin der Welt vom Südpol nach Chile zu fliegen. Doch als majestätischer Kaiserpinguin war Tonie einfach zu schwer für dieses Abenteuer – und plumpste mit einem lauten Bauchklatscher in die kalten Fluten der Antarktis. Ein anderes Mal bastelte Kreativ-Tonie ein Radio, doch der Südpol war zu weit weg vom nächsten Funkmast, sodass aus den Lautsprechern nur ein Meeresrauschen zu hören war. Und dann war da noch Tonies ungewöhnliche Brieffreundschaft mit Bärtram Griesgram, einem riesigen Eisbären vom Nordpol. Die zwei ungleichen Freunde schrieben sich viele, viele Jahre lang per Flaschenpost, denn eine richtige Poststelle gab es am Südpol nicht. Darum beschloss Tonie vor Jahren, einen Internet-Anschluss für seine Höhle zu bestellen. Und wenn er nicht gestorben ist, dann wartet er noch heute ...

(eingesendet von Matthias K.)

Gewinnerin eines Kreativ-Tonie Türkis

Das Sommerfest im Flüsterwald ist für alle Flüstertiere immer ein ganz besonderes Abenteuer. Denn wenn nicht gerade dieses Fest gefeiert wird, wird die ganze Zeit geflüstert. Man darf als Flüstertier nicht auffallen, es könnten Menschen sie entdecken. Flüstertiere haben alle einen Kreativ-Tonie als Instrument. Die Instrumente klingen nicht wie bei Menschen. Sie machen Geräusche zum Beispiel wie Meeresrauschen, Glöckchen klingeln und Prasselregen.
Beim Sommerfest stellt jedes Flüstertier seinen Kreativ-Tonie auf seine Box und ein ganz wundervolles Konzert entsteht. Die ganze Nacht wird bei dem Konzert gefeiert. Und erst wenn bei allen Tonieboxen der Akku leer ist, ist das Sommerfest vorbei und die Flüstertiere verschwinden ganz leise und zufrieden wieder in den Wald.
Sie freuen sich dann schon wieder auf das Sommerfest im nächsten Jahr.
Lauscht doch selbst mal im Flüsterwald. Vielleicht hört ihr ja ein Meeresrauschen oder ein Glöckchen klingeln?

(eingesendet von Franziska L.)

Gewinnerin eines Kreativ-Tonies Türkis

So erzähle ich von meinem Abenteuer
vom im Meer versunkenen Feuer.
Ich hörte es, denn ich war heimlich am Lauschen,
unter den Wellen ein Meeresrauschen.


So ging ich hinauf, so ging ich aufs Deck,
und verließ mein Versteck
tief unter den Planken.


Was ich erwartete, es war mir nicht klar.
Deshalb erstaunte ich, über das was ich sah.
ein Licht so gleißend hell in dunkler Nacht
aus den Tiefen des Meeres hervorgebracht.


Ich war gebannt, ich war erstaunt,
ich glaubte meinen Sinnen kaum.
und doch sprang ich wie automatisch ins Nass.

Im Wasser dann, noch mehr verblüfft,
erblickte ich hinter einem Riff
türkise Ohren und rote Locken.
Da musste hinter den Korallen wer hocken.


Ich schwomm näher und hörte diese Harmonie.
Sie gehörte zum Kreativ-Tonie.
Welcher mich freundlich lächelnd empfing.


Das versunkene Feuer, das Licht was so strahlte hier,
kam aus seinem Herzen und führte mich ins Glück.
Seine Stimme bringt dieses Feuer auch zu mir
Und lässt in meinem Herzen eine Wärme zurück.

(eingesendet von Jana P.)

Tolle Meeresgeschichten mit mehr als tausend Zeichen :-)

Käpt'n Sharky - Käpt'n Sharky und das Seeungeheuer
Zurzeit leider vergriffen!
Käpt'n Sharky

Käpt'n Sharky und das Seeungeheuer

14,99 €

Der kleine Wassermann - Der kleine Wassermann
Der kleine Wassermann

Der kleine Wassermann

14,99 €

Wickie - Wasser auf die Mühlen
Wickie

Wasser auf die Mühlen

14,99 €

Cookies

Wir nutzen Cookies, wollen dir aber nicht auf den Keks gehen
Wir bieten ein digitales Produkt an und möchten die Qualität unseres Webservices stetig verbessern. Dabei leisten Cookies nun einmal einen wichtigen Beitrag. Ok? Hier findest du alle Infos und welche Möglichkeiten der Anpassung du hast.